Gefüllte Zucchini

0

Posted by admin | Posted in Hauptgerichte | Posted on 21-07-2014

Heute gabs bei uns einen leckeren Gemüseklassiker in veganer Aufmachung… Gefüllte Zucchini!

Zutaten

  • 1Stk. Zucchini (mittlere Größe – wenns kleine sind, dann 2Stk)
  • 2Stk. Tomaten
  • 1Stk. Zwiebel
  • 1kl. Tasse Reis
  • 150g Naturtofu
  • 3EL Tomatenmark
  • 4Scheiben Wilmersburger oder Wilmersburger Pizzaschmelz
  • etwas Hafersahne
  • Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano
  • Hefeflocken

Zubereitung

Zu Beginn gleich mal den Reis vorbereiten, also ganz gewohnt kochen. Die Zucchini längs halbieren bzw. je nach Größe auch vierteln. Nun das Innere mit einem Messer einschneiden und mit einem Esslöffel herausschaben. Die Zwiebel hacken und die Tomaten würfeln. Den Naturtofu mit einer Gabel fein zerdrücken.

Nun in einer Pfanne den zerdrückten Naturtofu in Olivenöl anrösten, wenn dieser etwas Farbe hat, die Zwiebel dazu und weiterrösten. Anschließend geben wir noch das in Würfel geschnittene Innere des Zucchinis, sowie die gewürfelten Tomaten hinzu und lassen alles weiterrösten. Nach ein paar Minuten schieben wir die Mischung etwas auseinander und geben das Tomatenmark in den freien Bereich der Pfanne und rösten dies ein paar Momente unter Rühren leicht an. Anschließend alles gut vermischen, den gekochten Reis zugeben, durchrühren und mit Salz, Pfeffer, Basilikum und Oregano abschmecken. Darf ruhig einigermaßen würzig sein diese Füllung!

Nun füllen wir damit die ausgehöhlten Zucchinihälften. Zum Schluss gehen wir daran, den Käse zum überbacken vorzubereiten. Entweder nimmt man fertigen Pizzaschmelz oder alternativ Wilmersburger Käsescheiben, die man kleinhackt. Dies wird dann mit einem Schuss Hafersahne vermischt bis man eine cremige Konsistenz erreicht und mit Salz, Pfeffer und Hefeflocken gewürzt. Diese Paste nun als Topping auf die gefüllten Zucchini geben.

Jetzt alles bei 180°C für ca. 25min ins Backrohr (Backblech mit Backpapier oder auch in eine Kasserolle) und FERTIG! Wie am Bild ersichtlich gab’s bei uns Rosmarin-Bratkartoffel dazu… aber dies kann man für sich selbst flexibel gestalten.

Gutes Gelingen wünscht Euch Inda!

Foto

Write a comment